PSI Blog

IPA-Jahrestagung 2019: Wandlungsfähig in die Zukunft

16.10.2019 - Produktion, Industrie 4.0

© Meinzahn/iStock bearbeitet durch PSI Automotive & Industry
© Meinzahn/iStock bearbeitet durch PSI Automotive & Industry

Die Kundentagung der Interessengemeinschaft der PSIpenta-Anwender (IPA) findet dieses Jahr am 7. und 8. November in Erfurt statt. Die Veranstaltung greift mit der wandlungsfähigen Produktion ein wichtiges Thema auf. Unter anderem wird diskutiert, wie produzierende Unternehmen in Zukunft arbeiten werden.

Wandlungsfähigkeit ist in aller Munde. Wandlungsfähig ist, wer die Fähigkeit hat, offen für neue Ideen zu sein. In 50 Jahren PSI haben wir gelernt, dass die besten Ideen und Lösungen in der Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit unseren Kunden entstehen. Wir stehen deswegen einerseits für ein hohes Maß an Erfahrung, Vertrauen aber auch auf den kritischen Austausch mit ihnen, denn auch wir wollen und müssen wandlungsfähig bleiben.

Freuen Sie sich dieses Jahr auf eine interaktive App und neue Formate auf der IPA. ©  vm/iStock bearbeitet durch PSI Automotive & Industry
Freuen Sie sich dieses Jahr auf eine interaktive App und neue Formate auf der IPA. © vm/iStock bearbeitet durch PSI Automotive & Industry

ERP wird die Plattform für die Produktion

Während sich die Investitionszyklen verringern und die Halbwertszeit von Wissen immer weiter abnimmt, steigt die Komplexität – gerade in IT und Produktion – rapide an. Software hat für uns das Ziel, Komplexität für den Menschen beherrschbar zu machen und die nötige Wandlungsfähigkeit für die Zukunft unserer Kunden zu ermöglichen. Der Weg, den wir gemeinsam mit Ihnen gehen wollen, geht daher vom Framework zu einer plattformbasierten ERP + MES Lösung. Deren Vorteile und die Plattformtechnologie dahinter wollen wir unseren Kunden zugänglich machen und diese Stärken in Ihre Dienste stellen.

Was bedeutet diese Vision für unsere Kunden? In Zukunft werden sie sich anstelle einer monolithischen „All in one“-Software geeignete Anwendungen selbst auswählen und maßschneidern können, die darüber hinaus über Workflows verbunden sind. PSIpenta wandelt sich zur Plattform für die Abbildung durchgängiger und systemübergreifender Prozesse, die auch Drittapplikationen über eine einheitliche Integrationsarchitektur komfortabel anbindet. Gleichzeitig ermöglichen wir eine neue Art der Zusammenarbeit, die über starre Abteilungsgrenzen hinweggeht und ganz auf einfach anpassbare Prozesse setzt. Mit dieser serviceorientierten Architektur wird PSI zum Wegbereiter von Wandlungsfähigkeit.

Schematische Darstellung eines digitalen Zwillings. © PSI Automotive & Industry
Schematische Darstellung eines digitalen Zwillings. © PSI Automotive & Industry

Gemeinsam die Digitalisierung gestalten

Wenn heute über Digitalisierung gesprochen wird, geht es oft skeptisch und aufgeregt zu. Dem wollen wir uns nicht anschließen. Im Gegenteil, wir möchten die IPA-Jahrestagung 2019 in Erfurt als Anlass nehmen, mit unseren Anwendern gemeinsam darüber nachzudenken und zu diskutieren, was wirklich wichtig für produzierende Unternehmen ist, um in Zukunft hinreichend wandlungsfähig zu bleiben.

Beispiel Usability: PSI-Click-Design sorgt für ein besseres Nutzererlebnis.

PSI hat in den letzten Jahren massiv in neue Technologien in den Bereichen Usability (PSI-Click-Design), Integrationsfähigkeit (PSIbus) und Prozessorientierung (Prozessmodellierung) investiert. Diese Technologien helfen fertigenden Unternehmen in ihren Kernbereichen unmittelbar weiter. Wir bieten die modernste Plattform zur umfassenden Optimierung ihrer wertschöpfenden Prozesse an und teilen unser Wissen sowie unsere Technologie gerne mit unseren Kunden.

Die IPA Jahrestagung 2019 bietet ein vielfältiges Programm. Lassen Sie uns in Erfurt bei neuen Formaten wie der Podiumsdiskussion besprechen, wie man wandlungsfähig bleibt. Lassen Sie uns bei praxisnahen Workshops Ideen austauschen. Lassen Sie uns gemeinsam die besten Lösungen für Ihr Unternehmen entwickeln!

Dieter Deutz & Dr. Herbert Hadler

Geschäftsführer, PSI Automotive & Industry

Dieter Deutz und Herbert Hadler zählen zu den Vordenkern von Industrie 4.0 und Smart Factory in Deutschland. Die Geschäftsführer der PSI Automotive & Industry teilen im Blog ihre Einschätzung zu den aktuellen Entwicklungen rund um ERP + MES.

+49 30 2801-2140
info@psi-automotive-industry.de

0 Kommentare

Neuer Kommentar