PSI Blog

Nutzererlebnis ERP: Wie gute Usability Ihre Arbeit leichter macht

19.10.2018 - Produktion

© PhonlamaiPhoto / thinkstock, bearbeitet durch PSI Automotive & Industry

Aus dem Consumer-Bereich sind Anwender bereits gewohnt, dass sich Oberflächen und Apps auf Ihre Bedürfnisse anpassen lassen. Bedienkomfort und Usability werden auch in der Welt von ERP und MES immer wichtiger und avancieren gar zum zentralen Entscheidungskriterium bei der Beurteilung von Unternehmenssoftware.

Dafür gibt es gute Gründe:

  • ERP- und MES-Lösungen prägen die Arbeit von Unternehmen oft über Jahre und Jahrzehnte. Schlechte Bedienbarkeit, starre und komplizierte Eingabemasken sowie lange Klickpfade führen zu versteckten Zusatzkosten und frustrieren Anwender
  • Gute Usability vermeidet Eingabefehler, vergrößert die Akzeptanz und Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter und entlastet die IT von Betreuungsaufwand
  • Individuell zusammenstellbare Oberflächen vermeiden teure Anpassungskosten

In unserem Webinar-Video "Nutzererlebnis ERP - Mehrwert durch neue Bedienkonzepte" erfahren Sie, wie gute Usability die Arbeit mit dem ERP-System erleichtert. Durch die einfache und intuitive Bedienung können selbst komplexe Dialoge spielend umgesetzt werden:

Felix Saran

Content Marketing Manager PSI Automotive & Industry GmbH

Nach mehreren Stationen in Redaktionen und der Musikbranche kümmert sich Felix Saran heute um fachkundige Texte und Inhalte für die PSI Automotive & Industry. Besonders gern erzählt er gute Geschichten und führt Interviews mit Kunden oder Kollegen zu den Zukunftsthemen im Bereich ERP + MES. In seiner Freizeit besucht der Marketingspezialist Konzerte oder ist in spannenden Restaurants zu finden.

+49 30 2801-2130
fsaran@psi.de