• Nachhaltigkeit und CSR

    Umwelt & Produkte

Umweltpolitik

„Wir minimieren unseren ökologischen Fußabdruck.”

Obwohl PSI als Softwarehersteller die Umwelt nur unwesentlich belastet, setzt der Konzern in den eigenen Geschäftsprozessen auf nachhaltige und ressourcenschonende Technologien. Für die eigene Infrastruktur verwendet PSI Green-IT-Ausrüstung, um Energie und Ressourcen einzusparen. Der von PSI intern und in Kundenprojekten genutzte Cloud-Anbieter hat sich verpflichtet, seine Treibhausgasemissionen bis 2025 um 65 % und bis 2030 auf null zu reduzieren.

Ladesäulen am PSI-Standort in Aschaffenburg. Quelle: PSI
Ladesäulen am PSI-Standort in Aschaffenburg. Quelle: PSI

In Deutschland beschafft PSI ausschließlich Strom aus erneuerbaren Quellen und setzt am Standort Aschaffenburg auf Kraft-Wärme-Kopplung. Am Standort Aschaffenburg hat PSI zudem Ladesäulen angeschafft, die vom regionalen Versorger AVG betrieben und für das Laden elektrischer Firmenwagen und privater E-Fahrzeuge genutzt werden.

Im Jahr 2020 hat PSI ein Energieaudit gemäß DIN EN 16247 durchgeführt, um Energieflüsse und Verbesserungspotenziale im Bereich Energieeffizienz zu evaluieren. Seit 2011 nimmt PSI am Carbon Disclosure Project (CDP) teil und hat 2021 den Score B- erreicht und sich damit gegenüber dem Vorjahr verbessert.

Im Jahr 2021 wurde das Anwenderforum des Geschäftsfelds Öffentlicher Personenverkehr erstmalig als nachhaltiges Event im Umweltforum Berlin durchgeführt. Das Umweltforum ist offizieller Sustainable Event Partner der Stadt Berlin.

Umweltmanagementsystem

Da PSI als Softwareunternehmen keine physischen Produkte herstellt, werden Umwelt und Ressourcen durch die Geschäftsprozesse der PSI nur kaum belastet. Dennoch sind alle Mitarbeiter aufgerufen, natürliche Ressourcen sorgsam einzusetzen und die Vorgaben der DIN EN ISO 14001 zu berücksichtigen. Der Einsatz natürlicher Ressourcen beschränkt sich bei PSI im Wesentlichen auf:

  • Einsatz von Verbrauchsmaterial im Büro (Papier, Tinte etc.)
  • Nutzung von Energie (Strom, Wärme) und Wasser in den Bürogebäuden
  • Nutzung von Transportmitteln bei Dienstreisen (Reiserichtlinie)

Die Umsetzung des Umweltmanagements wird aktuell durch externe Energie-Audits und die Mitwirkung am Carbon Disclosure Project nachgewiesen. Eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001 ist in Vorbereitung.

 

 

Quelle: Nürnberg Luftbild, Hajo Dietz
Quelle: Nürnberg Luftbild, Hajo Dietz

"Wir gehen bei der Reduzierung von Umwelt­belastungen mit gutem Beispiel voran. Das zeigt sich in unserem verantwortungs­vollen Umgang mit Energie und natürlichen Ressourcen."

 

 

Produkte und Services

Seit mehr als 50 Jahren unterstützt PSI Kunden in der Energiewirtschaft und in energieintensiven Industrien mit Softwarelösungen für die Steigerung der Effizienz und den verantwortungsvollen Umgang mit Energie, Rohstoffen und Arbeitskraft. Damit haben PSI-Produkte einen relevanten Einfluss auf die Nachhaltigkeit der Geschäftsprozesse in den unterstützten Branchen.

  • PSI-Leitsysteme für die Führung großer elektrischer Netze wurden und werden kontinuierlich um Funktionen erweitert, mit denen die Einspeisung erneuerbarer Energien intelligent gemanagt werden kann. PSI engagiert sich gemeinsam mit Partnern aus Energiewirtschaft und Wissenschaft für die Entwicklung der intelligenten Energieversorgungsinfrastruktur der Zukunft. Dies umfasst unter anderem Produkte für intelligente Microgrids, und die Integration der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in die bestehenden Stromnetze. Für große Übertragungs- und Verteilnetze steht ein selbstlernender Netz-Autopilot zur Verfügung, durch den ein höherer Anteil erneuerbarer Energie in bestehende Netze integriert werden kann. Insgesamt kann durch intelligent geführte Netze bis zu 50 % mehr erneuerbare Energie transportiert werden.
  • Gasmanagementsysteme der PSI optimieren die Übertragung, Verteilung und Speicherung von Erdgas, Grüngas und Wasserstoff. Sie ermöglichen die Optimierung der für den Netzbetrieb notwendigen Verdichterstationen und minimieren technisch bedingte Verluste. Leckerkennungs- und Leckortungssysteme tragen dazu bei, Verluste beim Gas- und Treibstofftransport über große Distanzen zu verringern und Umweltschäden zu vermeiden. Durch die Speicherung überschüssigen Stroms aus erneuerbaren Quellen mittels Elektrolyse und Methanisierung trägt Gas positiv zur Energiewende bei.
  • Bei der Wartung elektrischer Netze und anderer kritischer Infrastrukturen lassen sich die Geschäftsprozesse mit der PSI-eigenen Optimierungssoftware so verbesserern, dass die gleiche Arbeitslast mit bis zu 15 Prozent geringerem Ressourceneinsatz und CO2-Ausstoß bewältigt werden kann. Durch die Vermeidung unnötiger Belastungsspitzen verbessert sich zugleich die Mitarbeiterzufriedenheit.
  • Im Logistik- und Verkehrsbereich hat PSI in den vergangenen Jahren unter anderem neue Lösungen für die dynamische Steuerung optimierter logistischer Netze entwickelt, die bei der Einsparung von bis zu 10 % der Transportkosten und Emissionen helfen. Weitere Funktionen sind energieoptimiertes Fahren im Schienenverkehr und ein Depot- und Lademanagementsystem für die optimale Disposition emissionsfreier Busse. Im ersten mit PSI-Software geführten Depot, das speziell für Elektrobusse gebaut wurde, wurden in den ersten zwei Jahren etwa 4.500 Tonnen CO2 eingespart. Mittlerweile hilft die entscheidungsunterstützende Optimierung der PSI mehr als 15 Verkehrsunternehmen bei der Reduktion von Treibhausgasen und dem Einsparen von Energie.
  • Bei der Optimierung der Montagesequenzen in der Automobilindustrie mittels PSI-Reihenfolgeoptimierung lassen sich durchschnittlich 15 Prozent der Ressourcen einsparen, was für eine Fahrzeugfabrik einer jährlichen CO2-Vermeidung von mehreren tausend Tonnen entspricht. In der Stahl- und Aluminiumindustrie optimieren KI-Algorithmen der PSI den Energie- und Ressourceneinsatz, zudem begleiten sie den Strukturwandel zu CO2-armer Stahlproduktion. So konnte der Anteil der Energiewiederverwendung in nachgelagerten Prozessschritten in einem integrierten Stahlwerk durch eine bessere Planung von 5 % auf 54 % erhöht werden, was Energieeinsparungen von mehr als 20 % zur Folge hatte. Höhere Produktivität und Energiewiederverwendung sind ein großer Beitrag zur Nachhaltigkeit, da Energie 20 bis 30 % der Produktionskosten in der Metallindustrie ausmacht.

PSI steht nicht in Verbindung zu Produkten der Erwachsenenunterhaltung, Alkoholprodukten, kontroversen Waffen, Feuerwaffen, Pelz- und Lederprodukten, Glücksspiel, genmodifizierten Organismen, militärischen Auftraggebern, der Produktion von Nuklearenergie, Services für die Nuklearindustrie, Pestiziden und Tabakwaren. Da PSI immaterielle Güter herstellt, hat das Geschäft der PSI auch keinen Einfluss auf geschützte oder biodiversitätssensible Bereiche. Weitere Informationen im Geschäftsbericht 2020 (Seiten 46-48).

Umweltbewussstsein zahlt sich aus

Beim Deutschen Mobilitätspreis wurde das Produkt PSIroads MDS 2017 als Leuchtturmprojekt für intelligente Mobilität ausgezeichnet. Das Forschungsprojekt LINDA, in dem PSI gemeinsam mit Partnern ein Konzept für die Notstromversorgung mit erneuerbaren Energien im Fall eines Blackouts entwickelt hat, wurde 2018 mit dem Bayerischen Energiepreis und 2019 mit dem ISGAN Award des Internationalen Smart Grid Action Networks ausgezeichnet.

PSI wurde 2021 wie schon in den Vorjahren mit dem DZ Bank Gütesiegel für Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Die Zeitschrift Focus Money bewertete PSI 2021 zum dritten Mal in Folge als eines der wertvollsten deutschen Unternehmen hinsichtlich ökologischer, ökonomischer und sozialer Verantwortung. In einer im Dezember 2020 durchgeführten Untersuchung der Zeitschrift Capital zu Deutschlands klimabewussten Unternehmen belegte PSI den 8. Platz unter 2.000 analysierten Unternehmen. Das Nachrichtenmagazin FOCUS und die Initiative For Our Planet zeichneten PSI im Rahmen einer umfangreichen Studie im November 2021 als eines von nur fünf IT-Unternehmen mit Top-Klima-Engagement 2021 aus.

Klimabewusste Unternehmen Deutschlands

In einer Studie vom Wirtschaftsmagazin Capital mit dem Datenportal Statista wurde der PSI-Konzern als eines der klimabewussten Unternehmen Deutschlands ausgezeichnet. Die Auszeichnung würdigt das Engagement der Unternehmen für die Reduktion ihrer Treibhaus­gas­emissionen.

Unter 2.000 Unternehmen erreichte PSI mit Platz 8 als einziges Softwareunternehmen eine Top-10-Platzierung.

Auszeichnung Top-Klima-Engagement

In einer erstmals vom Magazin FOCUS und der Nachhaltigkeitsinitiative For Our Planet durchgeführten und veröffentlichten Studie wurde der PSI-Konzern als eines der deutschen Unternehmen mit Top-Klima-Engagement ausgezeichnet.

Es wurden insgesamt 88 Unternehmen für ihr Top-Klima-Engagement ausgezeichnet, darunter fünf Unternehmen der Branchengruppe EDV und IT, unter denen PSI den dritthöchsten Score erreichte.

Gütesiegel für Nachhaltigkeit

Seit 2014 ist PSI mit dem DZ Bank Gütesiegel für Nachhaltigkeit ausgezeichnet. 

Carbon Disclosure Project

 Seit 2011 nimmt PSI am Carbon Disclosure Project (CDP) teil und hat 2021 den Score B- erreicht und sich damit gegenüber dem Vorjahr verbessert.